Schnell mal bookmarken

Das Überangebot an verwertbarem Content, die Furcht etwas zu verpassen, die Angst etwas nicht wiederzufinden: die Nemesis des Viel-Bloggers. Ich blogge längst nicht mehr alles, vieles, sehr vieles landet lediglich in meinen Bookmarks statt hier im Contentbereich. Weil ich ein fauler Hund bin, benutze ich dafür das Lazy Sheep Bookmarklet. Hier nun einige Tips für Webautoren und Blogger, wie man einen Artikel so schreibt, dass er gut gebookmarkt werden kann.

  • In den Metadaten der Seite sollte der title zu der jeweiligen Artikelseite ausreichend deskriptiv sein, also beispielsweise den Titel des Artikels enthalten, gerne auch den Namen der Seite, aber bitte keine bekloppten Sonderzeichen, Klammeraffen und ähnliches. Der title wird in das Description-Feld bei del.icio.us übernommen, ausserdem ist das auch durchaus suchmaschinenferundlich.
  • In den ersten Absätzen des Artikels sollte eine kurze Zusammenfassung stehen, was in dem Artikel nun eigentlich steht. Das ist sowieso guter Stil, für’s bookmarken ist es besonders cool, weil man diesen Text markieren kann, dann wird er las Notes nach del.icio.us übernommen (bei den meisten Bookmarklets jedenfalls). Besonders freundlich wäre es, einen Satz zu formulieren und diesen vielleicht gleich hervorzuheben (fett, oder auch „Summary:…“).

Das ist doch nicht soviel, was man beachten sollte, damit seine Artikel rasch gebookmarkt werden können. Bitte haltet Euch dran. 😉

Und nächste Woche: wie man seine Artikel so schreibt, dass sie von eiligen Bloggern schnell quergelesen werden können… 😀

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.