Feuerfuchs- und Schmierfettaffennachrichten

Hellas! Es gibt wieder einiges interessantes rund um Lieblingswebbrowser Firefox. Zunächst die schlechten Nachrichten: in Greasemonkey 0.4 wurde wohl ein ziemlich übler Securitybug entdeckt, der es bösartigen Websites (bzw. den Programmierern von bösartigen Skripten auf Websites) ermöglicht, mal eben den gesamten Platteninhalt auszulesen. Schluck. Am besten downgraden. Ich hab hier noch Version 0.33 drauf, wohl Glück gehabt.(Update: nein, auch diese Version ist angreifbar, also unbedingt die Version 0.3.5 von der Homepage installieren!). Deswegen empfehle ich auch gleich ein prima Repository für Greasemonkey-Scripts: Greasemonkeyd. Mir gefällt ja besonders die Submessage: „Now serving Web 2.0“. Ha, na dann. Zum Firefox selbst: Version 1.0.5 ist ja noch nicht so lange draussen, da ist schon 1.0.6 in Vorbereitung, das nur keine Langeweile aufkommt da!

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.