BOBS – Weblogs haben einen Preis (noch einen)

DW-WORLD.DE, das Online-Portal der Deutschen Welle, ist auf der Suche nach den besten Online-Tagebüchern.

Na dann mal los, ihr TagebuchschreiberInnen dieser Welt, die Deutsche Welle ruft, der Berg grooved.

Unter dem Titel “The BOBs – Best Of The Blogs” werden Weblog-Champions in elf verschiedenen Kategorien ausgezeichnet…

Also, die Spikes geschärft und die Muskeln gedehnt, klingt ja nach einer Mischung von sauer aufgestossen und Sportwettbewerb. Um die Wette schreiben? Wer schreibt den längsten Tagebucheintrag? Wer schreibt in der kürzesten Zeit den besten Eintrag darüber, warum ein Weblog kein Tagebuch ist, und / oder umgekehrt? Nein, nur der übliche Award in den üblichen Kategorien: “Best Weblog, Best Topic, Best Design, Best Weblog Innovation und Best Journalistic Weblog”, in dieser anglizierten Version, auch in der deutschen Übersetzung. Ob nun blogawards oder Preisbloggen das Prinzip bleibt dasselbe, es wird nominiert, hier wird abgestimmt, dort setzt sich eine Jury mit den Nominierungen auseinander.

Teilnehmen können übrigens Tagebücher in den Welthauptsprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Chinesisch oder Arabisch (Franzosen müssen leider draussen bleiben, wie der Dienstraum treffend anmerkt). Die deutschsprachigen Tagebücher werden dabei von Konstantin Klein (nimmt wohl in seiner Funktion als Mitarbeiter der DW in der Jury teil), Thomas N. Burg (wählt das beste sozialgrenzwissenschaftliche Weblog?) und Jörg Kantel (sucht die besten RSS-Aggregatorblogs frei von jeglichen eigenen Inhalten?) gerichtet, womit die eine meiner dringendsten Fragen, die während der Vorbereitungen zu den blogawards aufkam, geklärt ist: “Angenommen, man liesse ein Jury über die Qualität der Blogs entscheiden: wer um Himmels willen sollte da in der Jury sitzen?” Macht aber nichts, es gibt ja auch einen Userpreis.

Zum blogawards gab es noch eine Menge Kritik, von giftig bis witzig. Das Preisbloggen wurde schon beinahe ignoriert, müssen wir nun in diesem Jahr tatsächlich noch eine dritte Ausspielung starten? Und es können ja noch soviele Institutionen einen Award starten: SPON könnte bspw. das beste SPON-Zitierblog suchen und es sind nochsoviele passende Domains frei: blogolympiade.de, bundesblogspiele.de (mit Ehren- und Siegerurkunden) oder auch bloggdirnenpreis.de. Naja, und im Dezember fangen wir dann einfach wieder von vorne an: die Geister die ich rief meets und täglich grüsst das Murmeltier.

Vielleicht bloggt einfach mal zwischendurch jemand etwas interessantes, damit die ganzen Preise wenigstens ein Quentchen Berechtigung haben.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.