Trackback vs. Pingback

Kaum versucht man mal eine hier etwas unterrepräsentierte Technik wie »Trackback« ein wenig zu featur’n, da gehen doch gleich wieder die Diskussionen a la »meins ist aber viel schöner als Deins« los. Aber trotzdem mitmachen, wa? 😉

Aber mal im Ernst:

The pingback system is a way for a blog to be automatically notified when other Web sites link to it. It is entirely transparent to the linking author, requiring no user intervention to work, and operates on principles of automatic discovery of everything that it needs to know.[Pingback 1.0]

Und dagegen:

Movable Type’s TrackBack system allows peer-to-peer communication and conversations between weblogs.
[…]
You can use TrackBack for more than just communication on particular entries, however. You can also associate TrackBack pings URLs with categories in your weblog. Whenever you post an entry to that category, the URLs you have associated will automatically be notified of your post. This allows remote sites to keep a repository of references to posts all around the web.
[…]
TrackBack itself is a framework for peer-to-peer communication between weblogs; it can track cross-weblog discussions, it can provide remote content repositories, it can emulate guest authoring, etc.[MT Docs: Trackback]

Trackback kann also eine Menge mehr, als nur den URL eines entfernten Artikels anzuzeigen. Wäre zum Beispiel eine gute Sache für unsere zu Hause gebliebenen Kriegsberichterstatter gewesen. Oder ein Communityblog für alle MT’ler im deutschsprachigen Raum, könnte man sich auch vorstellen (Thema? Movable Type?). Oder aber sowieso.

So und jetzt ping ich Dich an, Sebastian.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.