What about a ping

Papa Scott merkt zu Recht an, dass der Ping-Mechanismus über weblogs.com im Moment nicht sonderlich gut funtioniert. Das stimmt leider, man kann sich auf das Sternchen im meiner Blog’n’Roll-Sparte immer weniger verlassen, oder es fehlt halt, trotz neuen Contents. Ebensolche Unzuverlässigkeiten habe ich auch schon bei blo.gs festgestellt.

Fragt sich natürlich, wie man damit umgeht, denn wie Papa Scott völlig richtig anmerkt, hat das Verfolgen von Blogs per RSS-Feeds und einem Desktopreader nicht den Effekt, seine Quellen im Blog zu präsentieren. In diesem Zusamenhang hatte ich auch schon ausprobiert, einen eigenen Online-Feed-Reader zu installieren, aber auch dieser präsentierte keine Quellenliste, wie es das Blogroll eben macht. Ausserdem beschränke ich meine eh schon zu vielen Feeds auf Nachrichtenseiten und andere Interessengebiete als das reine Blogging (Überschneidungen nicht ausgeschlossen). Blogs lese ich am liebsten noch online…

Kann man das nicht kombinieren? Statt des Pingchecks vielleicht eine eigenen kleinen Spider, der auf aktualisierte Seiten überprüft? So wie der Blogcheckup nur für mein Weblog?. Wie macht man sowas?

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.