Wozu dann Streik?

Knappe 4% bekomen die Metaller, dazu eine Tarifvertragslaufzeit zum heulen und der nächste knappe Abschluß (3%) schon gleich integriert. Kommt irgendwie nicht 6,5 % bei raus, wie man es auch dreht und wendet. Erst das Maul aufreißen bis zum Anschlag und dann die Urabstimmung der eigenen Mitglieder ignorieren. Da haben die Arbeitgeber, die Wirtschaft, die Politik und Gerhard Schröder ja Glück gehabt. Da haben die Arbeiter am Fließband bei BMW, Porsche etc. ja Pech gehabt. Alles wie immer. Gehen solche Ergebnisse nicht auch ohne Streik?

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.