It’s about standards

Nach dem Vitamin-Interview mit Molly Hlozschlag, hat sich dort ein ziemlich langer Thread zum Thema „Microsoft und Webstandards“ entwickelt.

Chris Wilson, Group Program Manager of the Internet Explorer Platform team at Microsoft antwortet in seinem Blog sehr ausführlich. Wilson geht auf alle möglichen Argumente des Threads ein, ok, seine Sache, ob man sich derart damit auseinandersetzen muss. Sehr interessant finde ich jedoch seine Aussage, mit welchen Intentionen M$ nun auf Webstandards setzt und die sind natürlich nicht gerade altruistischer Natur:

From ten years of experience in championing standards and web development inside Microsoft, I think it’s actually critically important that the reasons for supporting standards in our products – particularly IE – be business ones. Business reasons stand the test of time. Pure altruistic “ethical” reasons are hard to defend to shareholders. I personally believe there is a business case for implementing standards, and I consider it my job, among other things, to make that case internally.

Jetzt will ich über den Business-Ansatz gar nicht meckern (das bin ich leid), Bussiness makes the world go round, aber was man hier ablesen kann ist der unglaubliche Erfolg, den man (wir) im Kampf für Webstandards erreicht haben: Microsoft hat sich bewegt, und zwar weil das Unterstützen von Standards eine Business-Pflicht geworden sind. Es haben schon immer Leute behauptet, das dies überhaupt der einzige Weg ist, Standards durchzusetzen. In diesem Fall haben sie wohl Recht behalten.

Nun, der Kampf ist natürlich noch nicht vorbei, man kann wohl davon ausgehen, das M$ trotz offensichtlicher Hinwendung zu den Standards, noch lange nicht alle Sünden der letzten Jahre aufgeholt hat, aber let’s face it, it’s a step forward. Es wird sich zeigen, wie sich der Markt durch das alles noch weiter verändert. Vielleicht hat man ja nun die schlafenden Löwen geweckt…

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.