Maistart

Ein wenig unter Druck setzen, das war der Plan. Vor einigen Wochen hatte ich diese Site zum CSS Reboot angemeldet, unvorsichtigerweise ohne das neue Design schon wirklich in der Tasche zu haben. Naja, in der Grundzügen schon, aber eben nicht wirklich fertig. Ich muss leider gestehen, ich hab’s vergeigt. Das neue Layout ist gut (sag ich mal so), funktioniert (voll mit kleinen AJAX-Spielereien) und liesse sich bestimmt auch installieren, aber es ist irgendwie nicht wirklich 100% fertig. Will sagen: da muss ich nochmal ran. Dauert also noch ca. 1 Woche (nur abends nach der Arbeit, immer beschäftigt die beste Frau von allen ein paar Timeslots abzuringen, bringe ich leider nicht genug Zeit für schnelleres Arbeiten zusammen. Bis dahin, shame on me. BTW: Ich kenne das aus dem Arbeitsleben zu Genüge: ein Projekt funktioniert, sieht für den Laien gut aus, aber irgendwie hat man noch 100 Wünsche und 20 kleine Baustellen, die man eigentlich noch planieren möchte bevor man wirklich online geht, aber… die Termine stehen fest. Die Erfahrung zeigt: die Arbeit, die man nachträglich in ein verfrüht gestartetes Projekt investieren muss, ist viel mehr, als die Zeit, die man den Launch verschieben könnte.

Und noch andere Hiobsbotschaften verdunkeln mir den Maibeginn. Mein Auto hört sich an, als wenn jemand den Auspuff direkt am Krümmer abgesägt und mitgenommen hätte. Also nicht mehr dieser tief brummende Sound eines amerikanischen PickUps – das hätte mich schon stutzig machen müssen, schließlich fahre ich bloß einen FIAT 500 – sondern so richtiges Knattern, fast schon Richtung Panzer. Nun springen die Wachwillies an der Kaserne zwar mit einem lauten „volle Deckung“ in den Straßengraben, wenn ich um die Ecke komme, was lustig ist, aber andererseits wird’s nicht lange dauern, bis ich wegen Geräuschbelästigung verklagt werde. Bleibt mir also nichts anderes übrig, als heute im Laufe des Tages meinem Schrauber einen Termin für morgen abzuringen, was einem Wunder gleich käme – ehrlich gesagt. Dann muss noch Dad zu einem Höllenritt zur Werkstatt überredet werden und ein Ersatzauto organisiert werden.

Na, der Monat fängt ja wirklich gut an.