NI Traktor 2.6

Native Instruments hat gerade die neueste Version seines MP3-Mixtools Traktor veröffentlicht. Als Vinylpurist sollte man sowas ja eigentlich grundsätzlich erstmal ablehen, aber zufällig weiss ich einfach: das Tool funktioniert und macht irre Spass. Also warum nicht?

Neu in Version 2.6:

  • Vollständig kompatibel zu Stanton Final Scratch (ebenfalls ziemlich krasse Sache das
  • Mix Streaming via Icecast Server
  • Abspielen von (DRM-losen) WMAs und AACs
  • Aufnahme und Mix vom Line-Eingang (endlich auch mit Traktor: „Der Fahrer des Wagens mit der Nummer DEL- U 4711 hat sein Licht angelassen!“
  • Direktes Mitschneiden eines Live-Mixes

Vor allem das Mixstreaming und das direkte Aufnehmen von Livemixen scheint mir sehr interessant. Und mit Finalscratch geht so einiges, das habe ich schon live gesehen (aber leider noch nicht selbst ausprobiert, ist ja auch sündhaft teuer alles). Soviel ist mal sicher, mit Traktor mixen macht Freude, es ist ganz anders als mit Platten, logisch, kaum zu vergleichen, anders eben. Sollte man unbedingt mal angetestet haben.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.