Really Simple?

Every publisher that supports RSS has to explain what it’s about, and every one tells a different and incomplete story.
Dave Winer

Aber Dave schafft, zumindest für den englischsprachigen Raum, Abhilfe: reallysimplesyndication.com. Na dann:

RSS is…

  1. A format.
  2. Content management tools that generate feeds in the format.
  3. Aggregators and readers that subscribe to the feeds.
  4. Search engines and utilities that crunch the information and ideas.
  5. Services from technology companies like Microsoft and Apple.
  6. Authoritative publications like the BBC, The New York Times, CNET, InfoWorld, PC World, Time, Wired, Salon, Yahoo, Reuters—that distribute news and opinion in RSS.
  7. Many thousands of weblogs covering virtually every aspect of life on this planet.
  8. A vast and growing community of thinkers, writers, educators, public servants, and technologists.

Mal raten, auf eine Antwort aus dem Atom-Lager, vielleicht von Mark Pilgrim wird man nicht lange warten müssen. Der beschäftigt sich zur Zeit jedoch noch mit einem anderen “Meme”, den Pink Numbers, eine Idee, jeden Paragraphen Absatz im WWW mit einem eigenen Permalink auszustatten und diesen durch ein # zu kennzeichnen.

Womit klar ist, was der deutschen Blogosphäre fehlt: streitbare und satirisch veranlagte Entwickler, die sich über ihre Ideen und Konzepte streiten. Really Simple. 😉

Update: Mehr zu den “Purple Numbers” bei Tim Bray.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.