Feeds im Zug lesen

Immer wenn ich zu Hause an meiner DSl-Leitung hing, konnte ich mir beim besten Willen nicht erklären, was die Leute mit RSS-Software wollten, die lokal auf dem Rechner läuft, oder gar mit Newsfeeds, die den kompletten Inhalt eines Weblogs widergeben. Ok. Nun sitze ich hier im Zug, natürlich gibt es im Regionalverkehr der tollen Bundesbahn kein WLAN, und lese die zuvor heruntergeladenen RSS-Feeds und beginne zu verstehen.

Nichts, aber auch gar nichts ist schlimmer, als der Teaser zu einem Artikel, dessen Fortsetzung zu lesen man aktuell chancenlos ist. Also Leute, her mit den Full Content-Feeds. Bütte!

BTW WLAN: In meiner Lebensabschnittsheimat gibt es keins! Unglaublich. Ausser vielleicht bei Patrick im Wohnzimmer 😉

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.