Test: Bloglines

Wer von mehreren “netzräumlich” getrennten Rechnern bloggt und RSS-Feeds liest, mglw. noch unter verschiedenen Betriebssystemen, der freut sich natürlich über einen Feedreader, der immer aktuell nur die neuesten Nachrichten darstellt, egal an welchem Rechner man sitzt. Am einfachsten geht das natürlich mit einem Feedreader, der seinen Cache und seine Feedliste nicht auf den lokalen Rechnern, sondern auf einem Server im Web plaziert und pflegt.

Feed On Feeds macht soetwas, aber wie schon berichtet muß daran noch kräftig gearbeitet werden.

Aber es gibt ja jetzt Bloglines. Das ist das ganze komplett: Feedreader als Webanwendung, Caching und Feedliste von Betriebssystem und Standort unabhängig, also immer aktuell und ohne doppeltes Lesen. Hier mein Testbericht.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.