Achtziger

Süddeutsche Zeitung – Hast Du etwas Zeit für mich?:

Wer sich an die achtziger Jahre erinnern kann, hat sie nicht erlebt, sagte der österreichische Popstar Falco Jahre später. Kurz danach prallte sein Sportwagen mit einem Laster zusammen, der Sänger war auf der Stelle tot. Wer die achtziger Jahre weniger in Großraumdiscos und auf Koks als auf Mittelstufenpartys und mit Bacardi-Cola verbracht hat, erinnert sich sehr wohl noch an das eine oder andere Detail. Nenas Stirnband zum Beispiel. Ihr roter Minirock. Die Streifenhose. Im Haus der Geschichte, in Bonn, sollten diese Gegenstände unbedingt ausgestellt werden. Denn in ihrer kessen Nettigkeit, ihrer Unbedarftheit und koketten Frechheit war Nena eine Symbolfigur der BRD.

Wer die achtziger Jahre auf Mittelstufenparties und mit Barcadi-Cola verbracht hat (yes that’s me), der kann dieses ganze Revival echt nicht mehr sehen und hören… und Nena vor allem nicht! Pfuibäh.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.