Right from the cellar, the links

Das war eine anstregende und lange Woche, da ist leider einiges liegen geblieben, vor allem noch ein paar Links, die noch irgendwo hin gehören. Zum Beispiel in diesen Artikel.

Zunächst etwas musikalisches: das Kreislauf Netlabel kommt diese Woche mit gleich zwei Releases, die ich empfehlen kann, ohne sie selbst gehört zu haben, so bin ich eben: Goner presents Time to melt ist die 115. Kreislauf und im Bereich Downtempo, Trip Hop angesiedelt. Lad‘ ich mir gerade runter. Was man mit Kreislauf 116 nicht machen kann, dies ist nämlich die 115 als 7″ Vinyl Single, eine extrem limitierte Auflage, wie ich annehme. Interessant, das die gleichen Stücke nun als Detroit, Dubsteb und IDM klassifiziert sind, aber vielleicht ist das auch nur ein Fehler im Waschzettel äh CMS.

Wer Home-Office machen darf, aber dann Motivationsprobleme bekommt findet diese Woche Hilfe beim Lifehacker, ich bin immer wieder fasziniert, wie ernst sich die Jungs teilweise selbst nehmen. Aber gut, ist ja auch ein ernstes Thema. Ich selbst beobachte bei mir derlei Probleme auch, vor allem wenn ich train office mache. Da starre ich oft auf meinen Desktop, vielleicht wegen des Hintergrundbildes?

Apropos Bilder, die NASA hat ein ziemlich aufregendes Bild des Erde veröffentlich, da kann man sich auch mal ein Poster von drucken und sich dann ganz klitzeklein fühlen. Oder man fühlt sich groß, wie Google zum Beispiel, denn Google will alles und wir alle helfen mit. Codecandies Kommentatoren und Autoren empfehlen dagegen u.a. Duck Duck Go.

Ich habe mich diese Woche mal nicht zu Kim Schmitz geäußert, von dem krieg ich Pickel am Ar… Ars Technica hat zu Kim (würg) Dotcom ein wirklich ausführliches Feature mit grausigen deutschsprachigen Videoausschnitten, die genau belegen, warum ich den Typen hasse und mir Smudo nicht mehr in die Stereoanlage kommt in den nächsten Jahren…

Ein Gedanke zu „Right from the cellar, the links“

  1. „Bild der Erde“ ist gut. Das sind die United S. of A. Das sieht der Nasa ähnlich. Da weiß man ganz genau, was deren „Bild der Erde“ ist. What Kulturhegemonie and Egozentrismus are all about!

Kommentare sind geschlossen.