Ich hab da mal eine Idee

Thema:

GEZ, Gebühren, TV, Radio, Mediatheken, Websites, Apps, hin- oder her: das ist doch alles ziemlich hahnebüchen, was das in Sachen Öffentlich-Rechtliche im Internet so zusammengeregelt, -prodzuiert und eben auch -geklagt wird. Hier also zum ersten und letzten Mal die ultimative Idee, wie der ganze Kram, den die öffentlich-rechtlichen von unserem Beitragszahlergeld prodzuieren ins Internet (wo ja über kurz oder lang auch die TV-Sender selbst hin müssen) kommt, ohne immer wieder den Streit mit Verlagshäusern ausgesetzt zu sein (sei das nun berechtigt oder nicht).

Entschuldigen Sie bitte: Ihr Helm brennt!

Die Öffentlich-Rechtlichen richten einfach für die Zukunft ein frei verfügbares API ein, über das sich jeder vom Blogger bis zum Verlagshaus auf alle Zeiten an allen Inhalten der Sender in Form von Text, Audio und Video bedienen kann.

Verlagswebseiten können sich dort mit 100sek. Videos versorgen, oder die neuesten News abgreifen, Tatort-Communities Ausschnitte posten und ganz findige Programmierer können iPhone/Android/Web-Apps bauen. Und alle tanzen im Sonnenschein. Danke.