Sprite up the web

Unter dem klanghaften Motto »Sprite up the web« finden wir das Spritely jQuery Plugin, das angetreten ist, die Webseitenwelt mit Spriteanimation ein wenig hübscher zu machen. Und wirklich, dass was wir auf der Seite sehen, und auch einige der Beispiele aus der Early Adopter Gallery, machen wirklich Spass.

Das Plugin stellt zwei Methoden zur Verügung, und zwar sprite(), mit der Elemente aus Einzelbildern animiert werden könne, und pan(), mit der (mehrere) Endloshintergrundbilder animiert verschoben werden können. Das alles soll in den Browsern IE6+, Firefox, Safari, Chrome und Opera funktionieren und außerdem einen angepassten Modus für iPhone, Android und iPad haben. Bitte schön: alles natürlich ohne Flash, Silverlight oder sonstigen Rotz.

EDerzeit liegt Spritely in Version 0.2 vor, es ist also noch Entwicklungsluft nach oben, aber das sieht alles schon ganz brauchbar aus. Bitte testen.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.

2 Gedanken zu „Sprite up the web“

Kommentare sind geschlossen.