Wie geht es weiter?

Thema:

Man fragt sich eben doch, wie die Geschichte weitergeht. Eigentlich immer, mit dem Blog hier jedoch im speziellen.

Nach nun schon wieder mehr als 1,5 Jahren habe ich dieses Blog (neutrum!) im Bereich “Coding, Webdesign und Standards” als meinen Wissensspeicher- und gleichzeitig -mitteilungsnode gepflegt, der Blogblues will sich dabei nicht einstellen. Hab mich ja auch selten selbst an diese unsinnigem Vorgaben gehalten, muß man auch zugeben.

Um das mal zum Punkt zu treiben: ich will mehr. Also von meinem Weblog (Thesaurus). Klar, wenn man für einen Verlag arbeitet, dann sollte man nicht gerade ein hochkritisches Medienblog schreiben, oder eben doch, aber das wird es nicht werden. Und wenn die Site deren Codebasis man zumindest mitverantwortet nicht validiert, dann soll man sich auch nicht als Standardista aufspielen, obwohl, das würde mir liegen. Und mit Politik sollte ich wirklich nicht rumhantieren, ein paar steile Thesen hätt ich aber schön.

Naja, vielmehr wissen wir jetzt aber auch nicht! Stimmt… dann sollte ich vielleicht doch Journalist werden?! Ach wat, sei’s drum: demnächst in diesem Blog noch mehr von allem, von dem anderen etwas weniger und ansonsten bleibt alles wie es ist.

Das schnelle Ende einer Sinnkrise.