Whitespace

Whitespace. Oder Weissraum.

Whitespace?

Das Hinzufügen von Abstand, Leere, Raum zwischen zwei UI-Elementen, das bezeichne ich als Whitespace. Eine Webseite braucht viel davon, denn jedes Element braucht seinen space, Raum, Weissraum. Das heisst gleichzeitig: je mehr Elemente in einer UI, einer Website versammelt sind, je mehr whitespace braucht man. Doppelt soviele Elemente: doppelt soviel Weissraum (philosphisch betrachtet, nicht mathematisch). Das heisst auch: die Anzahl der Elemente auf einer Webseite ist durch deren Raum begrenzt, heisst: auf, x Pixeln lässt sich nur eine beschränkte Anzahl Elemente und deren whitespace unterbringen. Und: Weissraum ist kaum variabel, und wird nicht durch die Größe des Elements bestimmt, das er umgibt.

Ich habe schon andere Interpretationen von whitespace gehört und gesehen, aber da gibt es noch zu viele Missverständnisse.

Whitespace ist nicht zusätzlicher Raum, den man am linken und rechten Rand freilässt. Raum zwischen einem Element und seinem Rahmen und zwischen seinem Rahmen und dem Rahmen des nächsten Elements addiert sich nicht zu einem Gesamtweissraum. Es ist auch nicht die Fläche, die man zunächst freilässt um sie später mit vergessenen Elemente zu füllen. Whitespace gehört auch ans Ende einer Webseite, aber nicht nur dorthin. Der weisse Raum innerhalb einer leeren <textarea /> ist kein Whitespace. Weissraum kann man sicherlich in % errechnen, ein guter Prozentwert bedeutet jedoch nicht, dass alle Elemente genug davvon haben.

Aber: Weissraum darf auch ruhig mal grau sein.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.