Objekte in Javascript und PHP

Zum guten Abschluss noch ein wenig Kopfrockerei jenseits der Marketing- und/oder Designschiene. Im Rahmen der Dynmaic Language World/International PHP Conference gab es noch zwei Sessions, die ich unbedingt wahrnehmen wollte. Interessanterweise war hier wesentlich mehr los, als auf allen anderen Sessions, bei denen ich bisher war. Hatte mich schon gewundert, wo die ganzen Programmierer abhängen, die hat man einfach die beiden Tage in winzige Seminarräume im Zwischengeschoss zusammengepfercht.

Zunächst habe ich mir etwas über »Advanced Object Oriented Javascript« angehört. Das klang interessant, war es aber auch nicht so richtig, denn es blieb deutlich hinter den beiden von mir zueletzt in dieser Richtung konsumierten Werken zurück. Na klar, eine Konferenz-Session kann nicht zwei Bücher schlagen, aber… mir schien fast, das ganze hatte ein wenig Methode. Im Grunde demonstrierte Andreas Ecker immer wieder, wie kompliziert das in Javascript alles ist (ohne auf bekannte Techniken und Patterns einzugehen, die das Komplizierte ggf. aufheben), um dann am Ende seines Vortrags seine Lösung zu diesen Problemen zu präsentieren: qooxdoo, another javascript ajax framework in town. Ok, das kann man machen. Allerdings gibt es später dann noch eine reine kuckst-du-Werbesession, da hätte das vielleicht besser hingepasst. Interessant ists trotzdem, also kann man sich das ruhig mal anschauen.

Die zweite Session war allerdings besser. Ich bin ja seit Professionelle Softwareentwicklung mit PHP 5 ein großer Fan von Sebastian Bergmann und empfehle das Buch jedem, der nicht bei drei auf dem Baum ist. Leider habe ich ja selbst schon nicht mehr viel in PHP programmiert, so war es ganz nett, sich mal eine Auffrischung beim Meister selbst zu holen. Insofern eine wunderbare Session, die ich wirklich genossen habe.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.