Vitaly Friedman: Webdesigntrends 2008

Wer hätte das gedacht, Vitaly Friedman vom Smashing Magazine kennt sie auch nicht, die Designtrends die noch kommen. Wäre sicherlich auch anmaßend gewesen. In einem unterhaltsamen Vortrag werden jedoch einige interessante neue Designs und designed items präsentiert, die am Ende den Trend bilden können. Vieles hat man schon gehört, bspw. »Whitespace«, »Grids« und »Dirty Design«, aber Friedman weiß die Dinge in neue und interessante Zusammenhänge zu setzen.

Ein Trend – ich nenne es jetzt mal doch so – ist das durchdesignen jeder Kleinigkeit, die hohe Aufmerksamkeit für bspw. Buttons, Formulare, Navis, Header, Footer etc. Alles wird liebevoll, mit großer Aufmerksamkeit für’s Detail durchdacht und umgesetzt. Wie hier, wollte es mir rausrutschen. Und es ist tatsächlich wie beim Smashing Magazine: Friedman zeigt jede Menge Websites (… die X besten von Y), aber wirklich gute. Und anders als im Web, kann er hier auch detailliert sagen, was genau ihm daran gefällt.

Für das Design von Business-Anwendungen bleibt in der Reihe der vorgestellten Trendideen leider wenig übrig, denn auch auf Nachfrage weist Friedman nochmal daraufhin, dass diese Trends nicht im Business Web zur Umsetzung kommen können. Ausser Grids vielleicht, aber darauf hätte man auch selber kommen können.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.