Frank Westphal: Getting Real

Frank Westphal wollte diesen Vortrag wohl schon bei der letzten Webinale halten, erkrankte dann jedoch. Insofern, die Ideen von Getting Real, der Philosophie von Jason Fried und 37 Signals, die bspw. Ruby on Rails hervorbrachten, sind inzwischen nicht mehr ganz neu, wie der Vortrag jedoch schnell gezeigt hat, aktueller denn je.

Nun hat man schon massenhaft Ideen präsentiert bekommen, deren Urheber immer der Ansicht sind, dass sie das non-plus-ultra in Sachen Softwareentwicklung, Teammanagement und Design sind (ihr nicht?). Und so auf der grünen Wiese hören sich die Dinge immer gut an. Aber: die Ideen hinter »Getting Real« sind irgendwie der gesunde Menschenverstand in Aktion, und nur wenige Modelle passen auf meine Arbeitssituation so hervorragend. Frank westphal hat die Sache dabei offensichtlich über die Jahre sehr verinnerlicht und ist ihr ein guter Fürsprecher.

Man kann das ja alles nachlesen, was dieses Set von Grundsätzen beinhaltet, ich nennen mal kurz die, die richtig ins Schwarze treffen: Embrace Constraints, Half, Not Half-Assed, Meetings Are Toxic und Interface First.

Fake it, ‚til you make it!

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.