Lieblingsstücke 13

Das Blogprojekt Lieblingsstücke geht in die dreizehnte Runde (ich habe nur schlappe neun Folgen verpasst), diesmal lautet das Thema: Soundtrack.

Hmmm. Gar nicht so leicht. Ich bin ja ein ausdrücklicher Freund des klassischen Film (70er, Technicolor, Grain) einerseits. Andererseits mag ich die großen Science-Fiction-Epen und oft beides in Kombination. Selten fallen diese Streifen durch große Soundtracks jenseits orchestraler Marschmusik auf. Nebenbei gibt es natürlich zwei Arten von Soundtrack. Die einen die durch das immer wiederkehrende Thema Musik und Film zu einem Klassiker verbinden. Dabei muss das Thema allein stehend nicht mal etwas filmisches haben. Ich meine, wer würde hinter diesem unschuldigen Zither-Spiel einen düsteren S/W-Klassiker der frühen Nachkriegszeit vermuten? Aber ich mag sowas. Oder sowas.

Eine ganz andere Kategorie Soundtrack finden wir bei Quentin Tarantino, der in diesem Interview viel darüber zu erzählen weiß, und der einen Großteil seines einst knappen Budgets in Lizenzen für seinen Soundtrack ausgab. Mein Lieblingssong aus meinem Lieblingsstreifen ist dabei eher von der souligen Sorte: Street Life. Aber das führt uns ja auch unweigerlich wieder in die 70er und das mochte ich schon vor Tarantino (ich kann es nur nicht beweisen). Und auf dieses Thema (das Vinyl dazu habe ich seinerzeit meinem Vater aus der Sammlung entwendet, leider ist es trotzdem verloren gegangen).