Der Jif-Master

Stephen Wilhite, der Entwickler des Grafikformates GIF ist am 14. März diesen Jahres verstorben.

Das Graphics Interchange Format entwickelte er mit seinem Team bei Compuserve im Jahr 1987, um Grafiken wie beispielsweise Wetterkarten im Netz anzeigen zu können. Dabei entwickelte er die Kompressionsalgorythmen zu Hause im Kopf, um sie am nächsten Tag auf der Arbeit am Rechner zu programmieren. Man hatte ja nichts damals.

In einer Sache war Wilhite übrigens überaus resolut, nämlich in der Ansicht, dass das Format mit weichem „G“, also „Jif“ [dʒɪf] auszusprechen sei. Womit das dann ja eigentlich auch geklärt sein sollte.