Walhalla – Die gesammelte Saga

„Walhalla”, eigentlich „Valhalla”, heisst eine dänischer Comic-Reihe, die vor allem in Skandinavien von 1979 bis 2019 erfolgreich war. Bei Edition Roter Drache erscheinen seit dem letzten Herbst fünf Sammelbände, die die 15 Valhalla-Alben wieder auflegen und in deutscher Sprache verfügbar machen. Den ersten davon habe ich geschenkt bekommen… und ich bin begeistert.

„Walhalla” zeichnet die Geschichten von Røskva und Tjalfi, zwei Bauernkinder aus Midgård, die aufgrund einer List des Gottes Loki (den kennt ihr doch inzwischen alle?) zu Diener:innen des Gottes Thor ernannt werden und so allerhand Geschichten und Abenteuer mitbekommen, die in den nordischen Sagen so vorkommen. Dabei können Erzählweise und Stil die Verwandtschaft zum großen Vorbild Asterix kaum verhehlen, aber trotzdem schuf das Team um Henning Kure und Peter Madsen ein großartiges Werk, das vor allem durch seine humoristische Darstellung all der bekannten Figuren aus den Nordische Mythen und Sagen lebt, die ja beispielsweise auch Neil Gaiman schon sehr erfolgreich bearbeitete.

Die Sammelbände selbst sind dabei nochmal ein ganz besonders wertvoll aufgelegt, denn sie reproduzieren nicht einfach die Alben aus den 80ern, sondern reichern sie mit jeder Menge Zusatzinformationen, Erklärungen, Originalskizzen und Herleitungen von den Originalquellen an. Das ganze ist dann in ein wirklich fettes Hardcover mit Goldprägung eingebunden.

Übrigens: „Walhalla” gab es 1986 auch als Zeichentrick-Film, sowie die Realverfilmung „Walhalla – Die Legende von Thor” von 2019.