Reindrücken

Es ist immer wieder die gleiche Geschichte: ist die Büchse der Pandora erstmal offen, kriegt man den Geist nicht zurück in die Flasche. Oder so ähnlich. Ist ja irgendwie auch kein Zufall, dass mich dieser hervorragende Artikel über das Abschalten von Pushmitteilungen, zielsicher per Pushmitteilung erreicht hat. Und irgendwer kriegt eine Push (mindestens einer) wenn ich diesen Artikel poste. Push it, push it real good. Eins dieser Dinge, die aus der heutigen Medienwelt „einfach nicht mehr wegzudenken sind“. Jajaja.

Jetzt auch auf dem Desktop, by the way. Jede noch so abwegige Website fragt einen beim Besuch derzeit, ob sie in Zukunft Browserpushnachrichten schicken dürfe. Was so nett bei Google Mail angefangen hat, greift nun auch auf Blog XY zurück. Vielleicht auch gleich noch den Standort freigeben? Herr im Himmel der Webentwicklung, was denkst du dir dabei? Und wenn man das Browserfenster verlässt, um auf „Nein, auf gar keinen Fall“ zu klicken, geht womöglich noch ein modaler Hinweis auf einen super geilen Newsletter auf. Dann sitzt man halt drin in der Falle.

RSS musste sterben für dieses wilde herumgepushe. Die paar newsabhängigen Nerds waren einfach nicht genug, man muss der Welt mit Eilmeldungen und total wichtigem Zeugs über Donald Trump vollpumpen. Solange bis einer kotzt sich einer übergeben muss.

Ach, das mache ich ja schon. Gern geschehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.