Get The Answer

Ausrede Nummer 2055, warum es hier immer wieder, trotz aller Anstrengungen, viel ruhiger ist, als ich mir das eigentlich vorstelle: Dojo. Im Auftrag des Herrn („Es sind 15 Meilen bis Chicago, es ist Nacht und wir tragen Sonnenbrillen!“) setze ich mich in den letzten Tagen massiv mit dem JS-Toolkit für Web 5.0 auseinander… und die Lernkurve ist gelinde gesagt: flach.

Das Toolkit ist gewiss der Hammer und je länger man damit rumfummelt, umso leichter fällt es auch (logisch), aber falls man eine Doku sucht, ist man doch recht allein gelassen. D.h. natürlich gibt es eine Doku, naja, ein Wiki, es gibt sogar ein Manual und Ansätze zu einem Buch, und es gibt eine Mailingliste. Aber dieser Wust an Informationen müsste wirklich mal kanalisiert werden. Zumal die Funktionalitäten von Dojo schneller wachsen als man „Pokipsy“ sagen kann:

Revision: 4514
Node Kind: directory
Schedule: normal
Last Changed Author: bill
Last Changed Rev: 4514
Last Changed Date: 2006-06-26 08:27:37 +0200 (Mon, 26 Jun 2006)
Properties Last Updated: 2006-06-23 09:40:53 +0200 (Fri, 23 Jun 2006)

Auf der Suche nach Info und Quellen, stiess ich unlängst auf das Get The Answer-Forum: „Answers for AJAX Programmers and Software Engineerers“. Der Titel ist ja durchaus vielversprechend, zu meinem Erstaunen musste ich jedoch ein komplett leeres Forum vorfinden. Ich mich also direkt angemeldet: endlich mal der Erste sein. *ggg

Also, auch wenn wir Foren als total 90er empfinden (zumindest exklusive, Seitenblick kurz mal hier), dort ist noch massig Platz, Fragen zu stellen, Diskussionen anzuregen und wozu sonst ein Forum gut ist, immer mit dem Blick auf AJAX und den (inzwischen) dazugehörigen Tools, Frameworks und Engines. Ein sehr exklusives Forum zur Zeit, bei sowenigen Mitgliedern…

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.