Politik der Sprecher

Um einmal den Fokus wieder auf unsere Hemisphäre zu lenken, während die Welt nach den USA blickte, kam man in Deutschland wieder mit einer ganz tollen Idee ans Licht der Öffentlichkeit: der 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit) soll in einen Sonntagsfeiertag umgewandelt werden. Hehe, wiedermal gut gebrüllt, liebe Regierung. Erst den Buß- und Bettag, also einen religiösen, in einen nationalen Feiertag umwandeln, dann auf einen einen Tag verlegen, an dem eh arbeitsfrei ist. Das stärkt die Wirtschaft ungemein.

Mal ehrlich, diese Art der Sprecherpolitik geht mir langsam wirklich auf die Nüsse! Jedesmal, wenn irgendein Sekretär, Sprecher oder Abteilungsleiter auf dem Klo irgendeine Idee ausgebrütet hat, muss einer damit mit großen Hallo an die Öffentlichkeit, dann wartet man die Reaktionen ab und distanziert sich oder dementiert gleich. Das nervt. Und ja, ich glaube wirklich, 80% der politischen Ideen unserer Regierung entstehen auf dem stillen Örtchen und widerum 99% derselben sollten da eigentlich auch bleiben.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.