Der Aufschwung hat…, der Aufschwung hat…, der Aufschwung hat begonnen

Seit den 80er Jahren nun verfolge ich die Nachrichten, namentlich die Tagesschau, inzwischen mehr Onlinequellen. Und seit dieser Zeit spielt sich, von kleineren Ausreissern abgesehen, aber egal welche Regierung gerade am Ruder ist, mehrmals im Jahr das gleiche Ritual ab: die Herausbeschwörung des Aufschwungs bzw. das Wegreden desselben. Mal ist man sich einig, dass es eine weltweite Wirtschaftskrise gibt, mal ist die Weltwirtschaft besser gestellt, mal ist es der Export, der den Auschwung retten soll, ein anderes mal ist die Binnennachfrage gestiegen oder gesunken. Die einen Orakeln, nächstes Jahr steigert sich die Wirtschaft um 2.x Prozent, die anderen sagen, nein, es sind nur 1.x Prozent. Aber eins passiert nie, nämlich das jemand sagt: „Jetzt ist der Aufschwung da!“

Das ist ja auch so eine Sache mit dem Auschwung. Ab wieviel Prozent Wirtschaftswachstum schwingt er sich denn nun auf? Hat das mal jemand festgelegt? Wenn ich gängige Wirtschaftstheorien richtig interpretiere, brauchen wir ja immer Aufschwung um Leben zu können, stetiges Wachstum. Dann ist als der Aufschwung exorbitantes Wachstum? Mehr als zwei Prozent? Drei Prozent? Ich glaube, das weiss keiner.

Her Kohl hat gesagt: „Eins ist sicher: der Aufschwung wird kommen.“, Herr Schröder hat gesagt, nächstes Jahr, da kommt der Aufschwung. Ich sage: sagt doch einfach mal Bescheid wenn er da ist. Oder vergesst es einfach. Denn der Aufschwung ist vielleicht wie der Weihnachtsmann, er kommt nur zu den Braven, oder es gibt ihn gar nicht.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.