BDI redet Tachilles

Thema:

BDI-Präsident Rogowski redet öffentlich vom Wechsel: Drei Prozent Wirtschaftswachstum sieht er kommen, wenn Stoiber dran kommt und macht was die Wirtschaft will: Wir könnten drei Prozent und mehr Wachstum schaffen, wenn wir unsere Sozialsysteme reformieren, die Steuern weiter senken, die staatlichen Investitionen erhöhen, die Subventionen kürzen, den Arbeitsmarkt deregulieren.

Mit anderen Worten: die Wirtschaft hebt ihren politisch motivierten Einstellungsstop auf, wenn wir alle Stoiber wählen und der dann das macht was man von ihm erwartet: Umverteilung nach oben (‘Sozialsysteme reformieren’), die Staatsverschuldung erhöhen und das Geld in die Wirtschaft stecken (‘staatliche Investitionen’) und die Rechte von Gewerkschaften und Arbeitslosen abschaffen (‘Arbeitsmarkt deregulieren’).

Na dann Prost. Hauptsache das Genörgel ist endlich vorbei!