Monopoly

Heise News-Ticker: DSL-Flatrate von T-Online wird teurer

Im Klartext: Die Telekom-Tochter setzt künftig auf T-DSL-Tarife mit Zeit- oder Volumenbegrenzung. So gibt es ab Oktober für 9,95 Euro den “Einsteigertarif” T-Online dsl 1000 MB, bei dem der Kunde ohne Zeitbeschränkung 1 Gigabyte Transfervolumen pro Monat inklusive bekommt. Ein auf 5 Gigabyte pro Monat beschränkter Volumentarif soll 24,95 Euro kosten, also exakt so viel wie die bisherige Flatrate. Laut T-Online geben 5000 Megabyte pro Monat “selbst Vielnutzern genügend Freiraum, um im Internet zu surfen, Dateien herunterzuladen oder Live-Streamings zu verfolgen”. Jedes weitere Megabyte soll den Kunden künftig 1,59 Cent kosten.

Ja, klar. Da muß man schon ganz schön saugen, um auf 5 Gig zu kommen. Wenn man allerdings darüberkommt (Frage: Wird das so genau berechnet wie die Telefonrechnungen der Telekom???), dann wird’s so richtig teuer: 1,59 € pro Megabyte! Ein 4-Meg-MP3 schlägt dann mal eben mit über sechs Euro zu Buche, das wäre dann ja schon ganz schön teure Musik. Da muß ich jetzt erstmal herausfinden, wieviel Gigs bei mir so monatlich durchlaufen… und dann muß ein Tool her, dass diesen Wert in Echtzeit überwacht: ja sischa… [korrigiert, wg. s.u. und Kommentare]

Ich sammle Spenden für ein neues Set Kontaktlinsen, Spendenkonto: 123 bei der Bank für Augenleiden, Kenntwort: Nico, Du Blindschleiche. Danke.

Mehr dazu…

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.