Treppenwitze der Geschichte

Heute wird der Ausdruck Treppenwitz auch – abweichend von der ursprünglichen Bedeutung – für „Ironie des Schicksals“, „alberner Witz“ oder „unangemessenes, lächerliches Verhalten“ verwendet. So werden geschichtliche Begebenheiten, die – vor allem im Nachhinein – absurd oder ironisch wirken, als „Treppenwitz der Geschichte“ bezeichnet.

Vom heutigen Standpunkt aus, hat sich nicht der Mauerfall vor 20 Jahren, sondern die erste gesamtdeutsche Bundestagswahl vor 19 Jahren zu einem solchen Treppenwitz der Geschichte entwickelt. Witzig ist zum Beispiel, …

  • … dass der Kanzlerkandidat der SPD Oskar Lafontaine hiess und dieser heute Parteichef der Partei Die Linke ist;
  • … dass Helmut Kohl die Wahl im Wesentlichen mit der Behauptung zur Finanzierung der Wiedervereinung müssten keine Steuern erhöht werden gewann und heute die gleiche Koalition aus CDU und FDP die Wahl gewann, diesmal mit dem Versprechen die Steuern zu senken;
  • … dass die SPD 1990 die Wahl mit 33,5% verlor, die CDU/CSU 2009 aber 33,8% erreichte und damit stärkste Fraktion des Bundestages wurde, und dass beide Kontrahenten – SPD und CDU/CSU – jeweils von der 1990er auf die 2009er Wahl rund 10% Verlust machten;
  • … dass die PDS (Partei des Demokratischen Sozialismus), die soetwas wie die Nachfolgepartei der SED war, 1990 nur 2,4% der abgegebenen Stimmen erreichte, 2009 Die Linke, die widerum soetwas wie die Nachfolgepartei der PDS ist, 11,9% erreichte und zu den Gewinnern der Wahl gehört. Das könnte daran liegen, …
  • … dass Helmut Kohl sein Versprechen es werde vielen besser, aber niemanden schlechter gehen (vom Juli 1990), in den folgenden Jahren nicht wirklich umsetzen konnte, sein Nachfolger Gerhard Schröder von der SPD ab 1998 jedoch dafür sorgte, dass es wenigstens vielen schlechter ging (aka. »Hartz IV«);
  • … dass 1990 praktisch niemand in Deutschland mit dem Begriff Internet etwas anfangen konnte, aber 20 Jahre später die erste Partei für Internetthemen, die Piratenpartei, einen Achtungserfolg von immerhin 2% erzielte.

Am Ende muss man aber doch einen ziemlich derben Humor haben, um darüber zu lachen, dass wir nun wieder von CDU und FDP regiert werden. Treppenwitze sind eben nicht immer lustig.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.