Zoll verschenkt Gras

Thema:

Boulevardnachrichten: Ein japanischer Zollbeamter versteckte zum Testen seines Drogenhundes 142g Gras in einem zufällig ausgewählten Gepäckstück. Wohl in der Sicherheit, dass der Hund das Gras schon finden werde, vergaß er auch gleich wieder, in welches Gepäckstück er die Drogen gelegt hatte. Ob diese Vergesslichkeit auf den Genuss desselben Grases (waren wahrscheinlich 150g, oder?) zurückzuführen ist und ob der Hund auch etwas davon bekam: man weiss es nicht! Jedenfalls verfehlte der Hund die Drogen und der Zollbeamte die Tasche… Gras im Gegenwert von ca. 6.500 Euronen wechselten den Besitzer.

Und der war dann nicht mal so ehrlich, es abzugeben… Kopfschüttel.