CSS3 Hacken

Bei Digital Web stellt Brian Suda eine neue Form des nicht CSS-Hackens vor. Unter Einsatz von CSS3-Pseudo-Elementen wird ein umgekehrtes CSS-Filtering erreicht. Bspw. für schlechte Browser nicht darstellbarer Elemente werden ausgeblendet und über :not() für die guten Browser wieder eingeblendet.

Hmmm… wie findet man das?

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.