Der lange Weg zur Fünf

Gestern haben wir hier im Büro diskutiert, wie alt man wohl höchstens sein darf, um im Arbeitsleben noch mit HTML5 zu tun zu bekommen… also ehrlich gesagt, wir haben ziemlich rumgefeixt. Trotzdem habe ich da mal ein wenig recherchiert, denn meine Aussage: »Dann bin ich alt und grau« ist ja eher auf subjektiver Erfahrung, als auf Fakten gegründet. Im WHATWG Blog bin ich denn auch schnell fündig geworden. Dort berichtet Simon Pieters von einer Präsi über HTML5, und vor allem von der folgenden Diskussion. Und tatsächlich, die WHATWG-Leute scheinen das ähnlich wie ich zu sehen:

When will HTML5 be finished? What is the time line?

That’s up to how fast browser vendors implement it. The W3C HTML WG’s roadmap says that HTML5 will advance to Recommendation by 2010, but I don’t think it is realistic to think that browser vendors will have implemented everything completely and correctly by then. Around 15 years is more realistic, however that doesn’t mean that you will have to wait 15 years until you can use HTML5.

Hervorhebungen von mir. 15 Jahre sind natürlich schon heftig, alt und grau bin ich dann allerdings hoffentlich noch nicht. Naja, alt vielleicht. Wobei, vielleicht auch grau, denn den letzten Satz kann man leider genauso gut als Drohung, wie als Hoffnungsschimmer begreifen: bis HTML5 flächendeckend implementiert ist (wieviele Browser wird es eigentlich in 15 Jahren geben? Steve?), darf man sich schoneinmal damit herumschlagen… sagt der Pessimist. 😉

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.