Morgenlese XXXI

Dear Product Managers, liebe Produktmanager, so direkt wendet sich der Hackernoon-Text an die Kollegen, aus Sicht der Techies und UXler.

We are curious. Is any of our hard work really paying off for our customers and business? Is it moving the needle? It might not seem like it, but we care. When we know we’re delivering results, it is a little easier to stomach releasing mediocre work, just shipping it, accumulating debt, and jumping to the next project. Without some evidence that we’re making decent decisions, those things add up. Frankly, we stop trusting you and stop caring.

Es folgen harte Worte aus der Welt der Velocity, der Sprintpunkte und der Reviewmeetings.

Keeping us busy is not the goal. Delivering outcomes is the goal.

Haben sie schon mal einen Kaffee im ICE getrunken. Die viel gescholtene braune Suppe ist eigentlich keinen weiteren Artikel wert, außer er hat das zutreffendste Zitat zum Thema Bahnkaffee überhaupt, dann linke ich noch Mit verbranntem Kaffee ins Internet:

Haben Sie schon einmal eine Portion Sahne in den Kaffee geschüttet? Er färbt sich von Schwarz nach Schwarz!

Auch das hat einiges mit meiner Arbeits- und Lebenssituation zu tun. So wie: mein Tischnachbar betreibt die Webseite: Bundestwitter, ich nenne ihn darum auch den Bundestwitterer. Neu und farbenfroh sind sein datengetriebenen Essays, wie Wen verlinken die Bundestagsabgeordneten auf Twitter?.

SPIEGEL-Artikel werden von den MdB am häufigsten geteilt. Es folgen die Welt und der Tagesspiegel. Die taz liegt vor der Bild.

Bild: Parker Byrd auf Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.