Click Bug Click

Ok, überredet. Steve Bug habe ich ja nun schon mehrmals gesehen / gehört (siehe auch: Steve Bug im Couchblog), man kennt sich noch aus alten Bremer Tagen, irgendwie.

Ein Jahr später gestaltet Steve zusammen mit Jens Mahlstedt zusammen jeden letzten Freitag im Monat den “T-Dance” im Modernes in Bremen. Als Steve Bug eine Koproduktion im Oldenburger O.M.P. Studio angeboten bekommt, beendet er seine Arbeit als Hairstylist und verschreibt sich ganz der Musik.
LAUT

Nehmen wir also wieder die Strapazen eines Click Weekends auf uns. Und das mit Freunde. Seit Bugs LP “Volksworld”http://www.discogs.com/release/143166 zähle ich zu seinen Jüngern im weiteren Sinne, wir haben halt einfach irgendwie ein ähnliches Verständnis von House, von klickendem House mit der richtigen Geschwindigkeit. Auch wenn ich den Wandel zu Pokerflat, weg von meinen innig geliebten Raw Elements, nie ganz nachvollziehen wollte, der Erfolg gibt ihm recht.

Steve Bug @ tonspion: That Kid

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.