80/20 Principle of Webdesign

Cameron Moll stellt die folgende Theorie auf:

Ananlog zum berühmten 80:20-Prinzip (20% von etwas ist verantworlich für 80% von etwas), sind in der Welt der Weblog für 80% aller webdesignerischen Errungeschaften 20 Leute (nicht 20%) verantwortlich. Und liefert eine Linkliste mit den 20 Innovatoren der Designblogosphäre.

Gut, das mag eine gewagte These sein, oft scheint sie jedoch zu stimmen. Muss man noch entscheiden, ob man das gut oder schlecht findet. Oder einfach davon profitieren und von den A-List-Designern kräftig lernen. Zu diesem Zwecke kann man die Liste mal für die eigenen Bookmarks kontrollieren.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.