Todesstrafe in den USA

Es ist einfacher jene US-Bundesstaaten aufzuzählen, in denen die Todesstrafe abgeschafft ist, als umgekehrt: Alaska, Connecticut, Hawaii, Illinois, Iowa, Maine, Massachusetts, Michigan, Minnesota, North Dakota, New Mexico, Rhode Island, Vermont, West Virginia, Wisconsin, District of Columbia, Puerto Rico, New Jersey und New York. Oregon hat die Todesstrafe auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. In New Mexico und Maryland warten noch Kandidaten auf ihre Hinrichtung, die vor Abschaffung der Strafe verurteilt wurden. In allen anderen Staaten wird die Todesstrafe vollzogen.

2927451699_84129f79d7_b

Seit 1976, nach einer vom Obersten Bundesgericht verordneten knapp acht jährigen Pause, wieder Exekutionen in den USA stattfinden, sind mehr als 1300 Menschen hingerichtet worden. Die meisten davon, üver 500, in Texas. Über 3000 warten derzeit auf ihre Hinrichtung. Die Wartenzeit in der sogenannten Todeszelle dauert im Schnitt 13 Jahre. Hingerichtet wird/wurde in den USA seit 1976 durch Erschießen, Erhängen, mit der Gaskammer, dem elektrischen Stuhl, in der Mehrzahl aber durch die Giftspritze.

Am 7. Dezember 1982 wurde in Texas erstmals ein Verurteilter per Giftspritze getötet. In den letzten Jahren sind die Medikamente für die Giftspritzen knapp geworden. Die Zahl der Exekutionen ging deshalb leicht zurück. Außerdem experimentieren die Behörden offenbar mit verschiedenen Giftcocktails, in der Regel sind die Mischungen geheim. Das führt zu immer neuen Fällen von mißglückten Exekutionen. In einem aktuellen Fall rang der Todeskandidat noch ca. 60 Min. nach Luft und starb dann qualvoll.

Laut Amnesty International wurden in den USA zwischen 1900 und 1985 350 Menschen zum Tode verurteilt, deren Unschuld später bewiesen wurde. 23 waren da schon tot. Bis 2007 konnten aufgrund neuer DNA-Beweise 15 Todeskandidaten freigesprochen werden.

Die USA befindet sich an fünfter Stelle der Staaten, die Todesstrafen vollstrecken, gemessen an der Anzahl der Hinrichtungen. Davor liegen China, der Iran, Irak und Saudi-Arabien. In den letzten drei Jahren wurden im Schnitt 43 Menschen im Jahr hingerichtet. Aktiv hingerichtet wird auch noch in anderen Ländern, nämlich Afghanistan, Ägypten, Antigua und Barbuda, Äquatorialguinea, Äthiopien, Bahamas, Bahrain, Bangladesch, Barbados, Belize, Botswana, China Volksrepublik, Republik China, Dominica, Gambia, Guatemala, Guinea, Guyana, Indien, Indonesien, Irak, Iran, Jamaika, Japan, Jemen, Jordanien, Katar, Komoren, Demokratische Republik Kongo, Kuba, Kuwait, Lesotho, Libanon, Libyen, Malaysia, Nigeria, Nordkorea, Oman, Pakistan, Palästinensische Autonomiegebiete, Saudi-Arabien, Simbabwe, Singapur, Somalia, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Sudan, Südsudan, Thailand, Trinidad und Tobago, Tschad, Uganda, Vereinigte Arabische Emirate und Vietnam.

Update:
Spiegel Online: Erste Exekution nach Gift-Panne: Mörder in Missouri hingerichtet

Artikelbild: Bestimmte Rechte vorbehalten von Kurt and Sybilla.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.