Donnervogel

Jetzt mußte ich doch erstmal nachschauen, mit welcher Version ich schon seit Wochen meine Mails ziehe. Aha, 0.1alpha, na dann: Thunderbird 0.1 ist offiziell veröffentlicht und kann dann hier runtergeladen werden. Bei Blogzilla, woher die Meldung stammt, weist man nochmal ausdrücklich darauf hin, daß man beim Installieren eines “Meilensteins” grundsätzlich alle Reste der Vorgängerversion löschen sollte (den Mailordner sollte man vielleicht vorher sichern und später an der richtigen Stelle wieder einspielen).

Ich bleib’ dabei, denglisch klingt das besser. Released, download, milestone. Und das Bike da, das ist eine Triumph Thunderbird.

PHP5 knocking…

Sitepoint.com: PHP5, Coming Soon to a Webserver Near You:

I’ve been watching PHP5’s evolution from the sidelines and mailing lists, trying to avoid getting distracted from real work with PHP4, but with the Beta 1 announcement, my curiosity finally got the better of me. In this article I’ll be giving you a fairly in depth tour of the important features PHP5 delivers, based on the Beta release. We’ll also consider its significance for the future of PHP as a technology.

Warum ich während des Urlaubs…

… meinen Jabber-Client lieber ausgeschaltet lasse:

Marc André
[11:52] hab ein problem und zwar software die ich nicht kopieren kann (Steuerungstechnik mit Schaltungssimulator version 1.3) ist zu finden auf http://www.bfe.de in der software abteilung kannst du mal schauen

Nee Dicker, da habe ich im Moment echt keine Lust dazu.

Ja nee is klar

Eben in der Sportschau Extra:

Sie konnte sich als 25. nicht für die Runde der besten 10 qualifizieren.

Hendiadyoin würde ich sagen.

Feng Shui Webdesign

Hätten Sie’s gewußt? Meine Website ist ein Paradebeispiel für ein Webdesign, das ein schlechtes Chi produziert bzw. den Fluß des Chi unterbindet. Unfaßbar. Die schlimmsten Fehler:

  • DieTopleiste hält das Chi auf couchblog.de gefangen, es kann nicht nach oben abfließen und wir wissen: ohne Chi-Fluß kommt keine Freude auf.
  • Lange Linklisten (oja, die Blogroll) vertreiben das Chi regelrecht, es fließt von der Website zu den verlinkten Sites ab, anstatt die eigene Site in höhere Sphären zu treiben.

Na das geht doch nicht. Und das sind noch mehr Dinge, die man beachten sollte, wenn man beim Webdesign Feng Shui anwenden will.

Bonzai! |-)

Umm sorry, but…

PapaScott:

Whether you were for the war or not, whether you think the occupation is good or ill, I think we can all agree that everyone is better off without the Hussein brothers.

Ich antworte ausnahmsweise mal in meiner Muttersprache, um nicht einer sprachlich bedingten Ironieresistenz anheim zu fallen. Ich kann mir nämlich gar nicht vorstellen, daß Papa Scott nun auch der “Wildwest-Mentalität” seines Heimatlandes zum Opfer gefallen ist. Vielmehr ahne ich ein wenig Ironie in seiner Aussage, verstehe sie aber vielleicht nicht richtig. Aus diesem Grunde muß ich konsequenterweise mal wieder den Spielverderber geben: Sorry, but I can’t agree!

Das die beiden nun tot sind (oder sein sollen), macht das unsere Welt wirklich besser? Wie kann man denn sowas glauben?! Die reine Abwesenheit von Personen, die für ihre Brutalität, Uneinsichtigkeit und staatsgestützte Kriminalität bekannt sind, die hilft uns doch eigentlich nicht sonderlich weiter. Sie werden zu schnell ersetzt durch andere Killer. Tot, erschossen im Kampf noch doch dazu, bringen uns die “Brothers Grim” (wie sie im angloamerikanischen Sprachraum genannt werden, äh? Gebrüder Grimm????) gar nichts! Ihre Verbrechen bleiben unbewiesen, Hörensagen, ungesühnt, Mittäter bleiben unentdeckt, Opfer bleiben unentschädigt. Der Durst nach Rache, die Mentalität der biblischen Zeit (Auge um Auge) und des “wilden Westens” (Zahn um Zahn) hat die Möglichkeit zerstört, die Verbrecher vor Gericht zu stellen, ihnen ihre Taten nachzuweisen und sie dafür zu verurteilen. Ob nun zum Tode zu verurteilen oder zu etwas anderem ist dann noch einen weitere Diskussion. Für die Geschichte werden Saddams Söhne nun eine Legende bleiben, das ganze ist eine unbewiesene Geschichte, die niemals die Untermauerung einer Verurteilung in einem gerechten juristischen Verfahren erfahren wird, für ihre Anhänger werden die beiden vielleicht sogar zu Märtyrern. Dadurch wird unsere Welt nicht besser, im Gegenteil.

Den Hardcoremoslems wird oft vorgeworfen, sie würden noch im Mittelalter leben und vielleicht hat man sich mit der Besetzung des Iraks tatsächlich zurück ins finsterste Mittelalter begeben. Es gab jedoch Zeiten, da man versuchte seine eigenen Werte zu bewahren und an die Menschen weiterzugeben, die Nürnberger Prozesse sind ein Beweis dafür. Mit solchen westkulturellen Eitelkeiten halten sich die Bush-Regierung und ihre Armee jedoch nicht auf. Auge um Auge, Zahn um Zahn(fehlt eigentlich nur noch, das die Köpfe der Saddam-Söhne auf Lanzen durch Bagdad getragen werden) ich fühle mich davon nicht besser, sondern angeekelt.

Man kann sagen, daß die Saddam-Söhne keinen fairen Prozeß verdient hätten. Darauf kommt es aber nicht an, denn es sind andere, die solche Prozesse “verdienen”: das irakische Volk, die Weltöffentlichkeit. Alles was wir jetzt haben, ist die befriedigte Rachelust einzelner Personen (wenn es auch viele sind).

Von der US-Armee, von Bush, von der Bush-Administration habe ich nichts anderes erwartet.

Lies das, Daddy!

In die Diskussion will ich mich jetzt gar nicht einmischen (aus Gründen), wer über Webung auf Webseiten diskutieren will, findet beim H-BLOG einen Einstieg. Nur einen Absatz muss ich nochmal hervorheben, für meinen Dad, für viele Bekannte und für alle die ein Telefongespräch mit mir mit dem Satz beginnen: “Du, du kennst dich doch mit Computern aus, ich habe da ein Problem…”:

Die Abneigung gegen Dialer und Spyware kann ich gut nachvollziehen, doch wird man mit diesen doch eher auf XXX- und Warez-Sites konfrontiert. Wenn ich mir illegales Zeug runterlade, muss ich mir sowas halt gefallen lassen. Ich gehöre dann eben einer Zielgruppe an, die von den Werbetreibenden vielleicht nicht als allzu pfiffig eingeschätzt wird. Und es gehört immer noch der IE und/oder eine explizite Zustimmung des Users dazu, z.B. einen Dialer zu installieren.