TAZ

Was ist Ihnen die Internetausgabe der taz wert? Keinen roten Heller, um es mal ehrlich zu sagen. Denn das Blättchen mit der Tatze, einst als ein großer Fortschritt in der freien Presse gefeiert, könnte heute auch das Werbeblättchen eines Outdoorausrüsters sein, inhaltlich gibt sich das nicht viel. Seit früher Jugend, der Zeit in der man revolutionäre SchülerInnenzeitungen (mit großem I) herausgab, hat mich das Blatt begleitet, aber nicht nur ich, sondern auch die Zeiten und die taz haben sich geändert. Wir haben taz gelesen, weil die dort in Berlin Bescheid wussten, die Informationen brachten, die uns interessierten, und nicht wie die anderen Zeitungen, alles Unbekannte und Neue mit der schwarzen Zerrbrille des Konservatismus beäugten. Das ist heute anders. Ich würde gar nichts zahlen.

Link via [tzwaen’s brain]

MTIfLastModified

Ein schönes neues Plugin für MT gibt’s hier. Es zeigt, wenn vorhanden, die Zeit des letzten Update eines Eintrags an. Jetzt muss ich zwar ein wenig meine Arbeitsweise umstellen (schreiben – speichern – anschauen – ändern – speichern – anschauen – veröffentlichen), sonst werden Updates angezeigt, wo eigentlich keine sind, aber ich gehe eh’ immer mehr dazu über die Artikel in Topstyle zu coden und dann nur noch ins MT-Interface zu ‘pasten’, dass passt ja. Ab jetzt immer up-to-date!

Update: Ich hab’s von der Startseite wieder entfernt und auf die Seite des einzelnen Artikels gepackt, da ist mehr Platz…

Schlaflos … again!

Wieder schlaflos. Trotz warmer Milch. Trotz Ambient Diary, leise säuselnd im Ohr. Fast drei. Kann nicht schlafen. Aber wie willst Du schlafen? Wenn Du vorm Rechner sitzt?

Habe eben das ‘Dessin’ meines zweiten Blogs aufgefrischt, ganz ‘corporate identity’, wie man heute so sächt. Da schläfert mich auch nicht diese grottenschlecht übersetzte Seite ein: Insomnia. Gibt’s da nicht demnächst ‘nen Film? Insomnia, ich fühl mich schon total Robert de Niro. Insomnia?, 30 Tips to Help You Get to Sleep, nett gemeint, habe ich alles schon probiert (bis auf Massagen und Koffein zu vermeiden, geht halt nicht immer). Eine rauche ich noch. Morgen soll ich um 8.00 (Null Achthundert Alpha) Uhr in der Umschule sitzen und kleine niedliche Java-Proggies coden, dabei sind wir noch nicht objekt-orientiert. Eher Projekt Desorientiert. Hatte ich erwähnt, dass ich eine Praktikumsstelle suche? Am liebsten in Hamburg.

Insomnie: Wer unter Streß schlecht schläft, macht sich oft Sorgen über die Einschränkung seiner Funtionstüchtigkeit am Tage, die auf den Schlafmangel zurückgeht. Je mehr man sich um einen erholsamen Schlaf in der Nacht bemüht, desto mehr verschärft sich das Problem. Mit den Anstrengungen, Schlaf zu finden, wird die Wachheit und die Sorge um einen erholsamen Schlaf automatisch gesteigert.Im übrigen können alle Handlungen, die sich auf das Schlafengehen beziehen, wie Impulse wirken, die die Wachheit steigern, wie z. B. das Anlegen der Nachtkleidung, das Ausschalten des Lichtes oder das Aufdecken der Bettdecke. Manche Menschen schlafen ungewollt beim Fernsehen, bei der Zeitungslektüre oder sogar am Steuer ein, während sie im Bett dagegen nur schlecht in den Schlaf finden. Treten Schlafprobleme nur während einiger Nächte im Monat auf, kann dennoch ein Teufelskreis entstehen, bei dem schlechter Schlaf und die daraus folgende Beunruhigung sich wechselseitig bedingen. Die Behandlungsmethode für diese Art der Insomnie zielt auf die Verbesserung der Schlafgewohnheiten und die Überwindung der durch den schlechten Schlaf provozierten Sorgen und Ängste. Überwindung der Sorgen und Ängste? Schöne Therapie, nur, dass sie mit jeder Tagesschau wieder dahin ist. Verdammt. Aber für’s bloggen ist es natürlich gut. Gute Nacht.

Beton

Republikaner gewinnen Mehrheit auch im Senat

Es ist erst das dritte Mal in insgesamt 150 Jahren, dass es der Partei eines Präsidenten gelang, bei den Zwischenwahlen – jeweils zwei Jahre nach der Präsidentenwahl – zuzulegen. Bush kann nun in der im Januar beginnenden Legislaturperiode in beiden Häusern des Kongresses auf solide Unterstützung für seinen harten Irak-Kurs und den umstrittenen Ausbau der Heimatverteidigung bauen.

Update: Craig points out what this means.

Noch’n Update: Konstantin trifft den Nagel auf den Kopf (mal wieder):

Auch wenn es so aussieht, als hätten die Republikaner die gestrige Zwischenwahl gewonnen: es sind vor allem die Demokraten, die diese Wahl verloren haben. Denn warum sollte man Vertreter einer Partei wählen, die in dem einen der großen Politikthemen, der Außen- und Sicherheitspolitik, allem zustimmt, was der Präsident vorschlägt, und das andere große Thema, die Wirtschaft, nicht zum Thema machen kann?

Teurer Teurer Teurer

Internetzugang bald 20 Prozent teurer?

Den Wettbewerbern sowie den Nutzern schmalbandiger Internet-Dienste in Deutschland drohen deutliche Preiserhöhungen, denn die Deutsche Telekom AG hat zum 1. Dezember 2002 eine etwa 20-prozentige Erhöhung der Entgelte für die minutenabhängige Zuführungsleistung O.12 beantragt, das erklärt der VATM, in dem sich zahlreiche Wettbewerber der Telekom zusammengeschlossen haben.

Eudora 5.2

Eudora 5.2 released.

Obwohl der Text auf der Seite ein wenig bedrohlich klingt:

Email traffic is on the rise. Eudora is the best email program for people who get lots of email. If you’re not one of those people today, you will be soon! So take control of your email before it takes control of you.

Hervorhebungen sind von mir.