2.) Alex Oriental Experience – Live 1

AOElive80.gifAlso weiter im Text… Alben die etwas bedeuten (für mich zumindest): dieses hier. Bei Alex Oriental Experience sollte einem ja quasi per Diktion ein orientalisches Gefühl beschleichen, was immer das ist. Stimmt eigentlich soweit auch, denn alleine schon Alex Wiska an der Saz (einem türkischen Folkloreinstrument) verleiht der Band eben diesen Flair. Aber: bei mir passiert mehr. Neben dem Geruch von türkischem Mokka rauschen an mir Bilder von Großdemos, Spontikonzerten, besetzten Häusern und Konzerten in deren ausgebrannten Kellern vorbei, wenn diese Scheibe auf dem Teller dreht. Eben jener Flair der gerade beendeten 70er und der Sprung in die 80er. Ich kann heute nicht mehr irklich entscheiden, was ich davon selbst erlebt habe und was ich nur aus Erzählungen verdienter Genossen kenne, aber bei AOE kommen mir genau diese Assoziationen.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.