10k Apart (by Microsoft)

Hurra, ein Wettbewerb.

Es hat sich längst rumgesprochen, unter dem Buzzword HTML5 hat die Entwicklung kleiner Applikationen im Web mit standardkonformen HTML, CSS3 und Javascript Einzug in die Welt der Webseiten gehalten. Eines Tages wird man wahrscheinlich doch noch davon sprechen können, HTML5-Seiten programmiert zu haben (oh-oh!).

Dabei sind die Apps die man jetzt schon kennt oft schwergewichtige Ungetüme aus HTML und vor allem Javascript. Das muss natürlich nicht so sein. Um all dem Rechnung zu tragen (und ein wenig Werbung zu betreiben) haben MIX (≅ Microsoft) und An Event Apart einen Wettbewerb ausgerufen: gesucht werden kleine HTML5-Apps, kleiner als 10K, wobei die Verwendung von jQuery, Prototype und Typekit als Webservices ausgenommen sind. Laufen sollen die Apps in der IE9 Preview, Firefox und einem Webkit Browser. Na, dann mal los…

The Ribbon

Auch der hiceste shice wird bekanntlich nur mit Wasser gekocht, das dürfte der versammelten Leserschaft ja hinlänglich bekannt sein. Mitunter ist das Wasser mit denen die großen Dinge unseres Entwicklerinteresses angerichtet werden, dann auch noch lauwarm, allenfalls, das wissen schon weniger. Die Office-Programme der Firma Microsoft sind jetzt nicht gerade die Dinge, die mich als Front-Endler wirklich interessieren, da kann man sich wenig abschauen, ausser vielleicht, wie man eine Oberfläche wirklich vollstopft, so voll, das nichts mehr geht. Trotzdem.

Trotzdem habe ich mir gestern die durchaus abendfüllende Präsentation von Jensen Harris auf der MIX in Las Vegas angesehen: The Story Of The Ribbon (nett: auch als iPod-MP4). Jensen Harris ist Group Program Manager of the Microsoft Office User Experience Team, ok., und stellt rund 1.5 Stunden die neuen Errungeschaften des Office-2007-UI vor, allerdings nicht ohne mit den UIs von Office 97 bis 2003 ordentlich abzurechnen. Dabei verrät er tatsächlich einige Dinge, die man auch im täglichen Hausgebrauch einer Website-UI brauchen kann (Überraschung!). Sowieso ein sehr interessanter Vortrag und damit das einzige Microsoft_produkt neben, der einfachen Microsoft-Maus, das ich zum Konsum empfehlen kann…

Aus gegebenen Anlass wiederholen wir aber jetzt nochmal:

httpv://www.youtube.com/watch?v=KMU0tzLwhbE

The Living Death

XPSP3 [Windows XP Service Pack III—Anm. der Red.] will continue to ship with IE6 and contains a roll-up of the latest security updates for IE6. If you are still running Internet Explorer 6, then XPSP3 will be offered to you via Windows Update as a high priority update. You can safely install XPSP3 and will have an updated version of IE6 with all your personal preferences, such as home pages and favorites, still intact.

Man wird ihn nicht loswerden.

IE8 Beta

Gibt’s hier.

Update:

Internet Explorer 8 takes the Web experience beyond the page and introduces a new way to seamlessly experience the power of the Web whether you are a Web developer writing to standards, or an end user discovering a new online service. This beta release is available to everyone, but is primarily for Web developers and designers to test the new tools, layout engine, and programming enhancements.

When not developing your web site, you can click the Emulate IE7 button in the command bar to browse the web like you did in IE7.