Mit Opera einen HTML5-Videoplayer bauen

in den Browser eingebauten Players abzuspielen. Dieser Fakt ist ja nun inzwischen hinreichend bekannt. Auch schon gehört hat man davon, dass man diesen Videoplayer selbst gestalten kann, also eigene Buttons, Seekbar und Controls hinzufügen kann. Aber wie genau macht man das?

Bei Opera gibt es genau zu dieser Frage nun ein ausführliches Tutorial: Building a custom HTML5 video player with CSS3 and jQuery. Ganz großes Kino.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.

3 Gedanken zu „Mit Opera einen HTML5-Videoplayer bauen“

  1. Schön und gut, aber ich bin immer noch der Meinung, dass diese Gestaltung (genau wie die Gestaltung von Formularbuttons) Sache des Browsers bzw. Betriebssystems ist.
    Vor allem, weil die meisten selbstgestrickten Sachen schlechter aussehen.
    Natürlich sollten die Browser dafür auch den jeweiligen System-Look anbieten (also am Mac in Richtung QuickTime-Player, unter Windows in Richtung Media Player).

Kommentare sind geschlossen.