stackoverflow.com

Also in kurz: Joel Spolski und Jeff Atwood gründen zusammen eine Q&A-Community für Programmieren: stackoverflow.com. Das die beiden etwas planten war schon klar, seit man die Leser von Codinghorror aufforderte einen Domainnamen auszuwählen, nur um was in genau ging, blieb bis dato im Dunklen.

We’re starting to build a programming Q&A site that’s free. Free to ask questions, free to answer questions, free to read, free to index, built with plain old HTML, no fake rot13 text on the home page, no scammy google-cloaking tactics, no salespeople, no JavaScript windows dropping down in front of the answer asking for $12.95 to go away. You can register if you want to collect karma and win valuable flair that will appear next to your name, but otherwise, it’s just free.

Damit dürften sich zwei gefunden haben: auf der einen Seite der streitbare Spolski, auf der anderen der bisweilen geniale Atwood. Echte Programmierer, keine Coder/Staplerfahrer (like me). Da könnte Interessantes entstehen.

Veröffentlicht von

Nico

Nico Brünjes ist Digitalkreativer und Internethandwerker. Seit mehr als 15 Jahren erdenkt, baut und programmiert er moderne, standardkonforme und zugängliche Webseiten in HTML, CSS und Javascript.