Salt City Orchestra – The Book

Eine Geschichte von Unbedingt-Haben-Wollen. Als ich seinerzeit in der Plattenbranche anfing, als Stellvertreter des Kalifen sozusagen, hatte der Kalif beschlossen diese Scheibe nur sich und seinen Freunden zug√§nglich zu machen. Harte Zeiten waren das. Als ich dann selber Kalif war¬†die Abteilung √ľbernahm, fand ich einige Exemplare der Paper 001 im stillen K√§mmerlein‚Ķ ach sch√∂ne Zeiten waren das.

Salt City Orchestra begleiten mich seitdem durchs Leben und geh√∂r(t)en in beinahe jedes House-Set, auch wenn ich dem Kalifen damit irgendwie etwas die Erkennungsmelodie geklaut habe. was mir an dem Track so gef√§llt ist die totale Deepness, gefolgt von einer Phase des Ausbremsens, wo man auf der Tanzfl√§che beinahe verr√ľckt werden kann, bis es dann fast anthemm√§√üig ins „I write the book“-Sample geht. Sehr abwechslungsreich, kann man nicht lange laufen lassen, aber heizt tanzfaules Publikum auf jeden Fall an.

Wurde leider 2007 repressed.