Shortlinklistenmetadiskussion

Kleines Metathema… das gehört ja zum Bloggen dazu, wie Laurel zu Hardy. Ich weiß nicht wie viele Diskussionen ich in den Jahren schon mit mir selbst geführt habe, wie man Dinge im Blog behandeln sollte. Viele.

Ich habe seit der immer mal wieder mit abwechselndem Erfolg Reinkarnation meiner BlogbemĂĽhungen hier es ĂĽberhaupt nicht hinbekommen, ein ordentliches Shortlinkformat zu finden. Einerseits sind die Gelesen-Formate zu anstrengend geraten und fĂĽr mich auch etwas enttarnend (ich lese halt viel zu wenig nebenbei, es gibt einfach zu wenig nebenbei).

Für die Bookmarks andererseits hatte ich immer gehofft eine Form der automagischen Synchronisierung entwickeln zu können. Das schaffe ich aber in vielerlei Hinsicht nicht. Ein Aspekt dabei ist sicherlich das oben erwähnte fehlende nebenbei Zeit und Muße haben zum Entwickeln. Ein anderer ist, dass ich zum Führen ordentlicher Listen von Bookmarks einfach psychisch und physisch nicht in der Lage bin, da muss mir irgendein Ordentlichkeits-Gen fehlen oder so. Das ist irgendwie schade, weil ich da durchaus positive Rückmeldung dazu bekommen habe, aber so wie es ist, ist das alles viel zu aufwendig.

Und last but not least hat die Watchlist, also die Liste der Filme und Serien die ich mir ansehen will, egal ob sie nun neu sind, oder nur gerade verfĂĽgbar oder ich sie achon hundert Mal gesehen habe, scheinbar niemand verstanden und nicht ganz ohne Berechtigung interessiert das wohl auch niemanden, was ich beides verstehe, geht mir im Nachhinein auch so.

Und nun?

Nun werde ich das alles so wie es ist stehen lassen und fürdahin derlei Content posten als was er ist, als kurzer Link, mit einer kurzen Erklärung dran, fertsch.

Das übliche Ende einer Blogmetadiskussion. Ich habe hier ein Problem, so wie ich es bisher gelöst habe gefällt es mir nicht mehr, ich löse das in Zukunft anders. Bis zum nächsten Mal. Irgendwie lustig.