Herbert – See You On Monday

Wirklich, wirklich, wirklich einer meiner Deepminimalhousedubevergreens und die nachweislich beste Einleitung zu einem smoothen Sonntagnachmittagsset, auch wenn meine Kopie davon leider völlig zerkratzt und befleckt ist, wohl von einer dieser Sonntagsnachmittagsveranstaltungen, wir hatten ja keine Berghainschlange damals, in die wir uns stellen mussten, sondern haben zu Hause, den Rest hab ich vergessen.

When a man is tired of London, he is tired of life. [Samuel Johnson]

Salt City Orchestra – The Book

Eine Geschichte von Unbedingt-Haben-Wollen. Als ich seinerzeit in der Plattenbranche anfing, als Stellvertreter des Kalifen sozusagen, hatte der Kalif beschlossen diese Scheibe nur sich und seinen Freunden zug√§nglich zu machen. Harte Zeiten waren das. Als ich dann selber Kalif war¬†die Abteilung √ľbernahm, fand ich einige Exemplare der Paper 001 im stillen K√§mmerlein‚Ķ ach sch√∂ne Zeiten waren das.

Salt City Orchestra begleiten mich seitdem durchs Leben und geh√∂r(t)en in beinahe jedes House-Set, auch wenn ich dem Kalifen damit irgendwie etwas die Erkennungsmelodie geklaut habe. was mir an dem Track so gef√§llt ist die totale Deepness, gefolgt von einer Phase des Ausbremsens, wo man auf der Tanzfl√§che beinahe verr√ľckt werden kann, bis es dann fast anthemm√§√üig ins „I write the book“-Sample geht. Sehr abwechslungsreich, kann man nicht lange laufen lassen, aber heizt tanzfaules Publikum auf jeden Fall an.

Wurde leider 2007 repressed.