Wochenschau 29/2022

Hier sehen wir den Meteoredakteur Albert O. W. Summerhole bei der Rettung des gedruckten Wortes. Er berichtet seit zwei Wochen über nichts anderes, als die Hitzewelle, die über Europa hereingebrochen ist und hat dazu über 336 Stunden am Stück ein Liveblog geschrieben, in dem er unablässig die Temperaturen in verschiedenen europäischen Städten und Landstrichen, vornehmlich in Südeuropa diskutiert hat. Seit seinem ersten Eintrag „Meteorologen warnen vor Hitzewelle in zwei Wochen – in Madrid herrschen heute angenehme 21 Grad, die Stadt weiß noch gar nichts von ihrem grausigen Schicksal“, hat Albert 1475 Blogeinträge verfasst. Die besten davon „Deutschland – Temperatur heute 5 Grad höher als gestern“ und „Anchorage: Alaska zeigt sich von der Hitzewelle in Europa gänzlich unbeeindruckt“ wurden von der Redaktion zu Aufmachern und als Eilmeldungen verbreitet. Nun, da die Temperaturen wieder abklingen, kann sich Albert ein wenig am redaktionseigenen Baggersee ausruhen und sein Liveblog im Februar nächsten Jahres vorbereiten: Es soll vom Schneechaos in deutschen Innenstädten handeln. Die Redaktion freut sich, dass nun Platz für eine andere Krise auf der Homepage ist.