At least they got it

Reading this post in the MozillaZine Forums makes me feel that Firebirdfoxdevelopers now at least got the clue. Ben writes:

I am here to take this browser to the mass market, to steal as much market share from IE as possible, not to satisfy a relatively small number of people on forums. The project can only do that by being better than IE in every way. IE’s installation an setup experience is top notch because it has the benefit of distribution on new PCs so people just get it when they get a new computer. To compete with that we need to be very, very clever. To compete with IE we need to make one of our competitive advantages not screw people over every time they upgrade.

Via “Pinder” of Blogzilla, who’s asking another good question about the wanted easy migration from other browser to Firefox 1.0:

I wonder if they’ll go after Safari as well?

Hope so.

Fire… was???

Also Firebird 0.8 heisst nun Firefox 0.8. Ist jedenfalls fertig und kann angeblich hier runtergeladen werden. Angeblich, weil total überlastet. Timeout. Dort gibt’s auch die versprochene neue Version von Thunderbird. Äh, falls der noch so heisst.

Mal am Rande: Den jetzt zweiten Namenswechsel finde ich ziemlich blöd, sowohl den Wechsel selbst als auch den Namen. Firefox. Pffft.

Dafür gibt’s endlich ein paar gut designte Buttons, und zwar hier.

[Update] Mehr zur Namensfindung gibt’s bei Ben Goodger zu lesen, oder hier in der Brand-name FAQ. Einen Mirror habe ich allerdings noch nicht gefunden.

[Update 2004-02-10] Einen weiteren Text zum Thema Branding Firefox hat Jon Hicks veröffentlicht. Via webgraphics. Inzwischen habe ich die Firefoxkopien bekommen und installiert, es ist eben das eingetreten, was ich schon befürchtet habe: Anzeigefehler die in einer von mir gestylten Site bereits unter dem neuen Mozilla 1.6 bereits aufgetreten sind, setzen sich nun auch im Firefox fort. Ich find’s ja gut, wenn bugs repariert werden, nicht aber, wenn man die zum CSS-Hackking benutzt hat ;-).

Epiphany Erweiterungen

Auch die Entwicklung des Gnome-Mozillas Epiphany geht langsam weiter, wie GnomeDesktop.org meldet, sind hierzu jetzt diverse Erweiterungen erhältlich. Diese umfassen Mausgesten, einen Popup-Blocker und ein neues Tab-Menü. Ausserdem werden Beispiele für die Entwicklung weiterer Erweiterungen mitgeliefert.

Downloads:

Firebird 0.8 angekündigt

Montag Heute, oder zumindest in den nächsten Tagen [urgs] wird Firebrid 0.8 freigegeben (liest man hier oder hier und wenn man Orkut-Mitglied ist auch hier [Login required].), mit folgenden Features:

  • Windows Installationstool (endlich?)
  • neuer Downloadmanager
  • Offlinearbeit möglich
  • überarbeitete Bookmarkverwaltung
  • IDN und IPv6-Support (win32)

Komplette Liste (in englisch) bei Jesse Rudermann.

BTW: im Orkut-Netzwerk gibt es natürlich auch eine Community für Firebird User- und Abuser. [Login required].

Mozilla Platform

Nigel McFarlane writes From Browser to Platform: Mozilla Rises:

In 2010 we’ll look back and say 2003 was the year that Mozilla really began. Mozilla-based products have attracted many flattering reviews and several industry awards this year. At the same time, Microsoft’s Internet Explorer and Outlook Express, which are Mozilla’s most obvious competitors, are moribund at best. At worst, they’re buggy, security compromised and virtually abandoned by Microsoft.

Pull it to the bumper

Beloved Blogzilla refers to these two mozilla bumper stickers:

I backup them here cause stickin’ stickers is a widely spread hobby in germany and they could be needed. BTW: you can make some of your own surely, maybe you want to post them somewhere and tell that in the original Mozillazine thread.

Let’s take the browserwar out to the traffic jam. 😉

Most usable Moz-Plugin-Site ever

Hey, this should be named “really phatt”: Pike’s Mozilla Firebird Extensions. A site with (in the moment) eight usefully firebird extensions. Ok, that’s cool but not the clue at all: you can check more than obe extension for downloading and installation at once. And you can press “install to browser” or “install to profile”, and it does right this: installing more than one extension at a time. Cool.

The firebird extension site should be like this, that would save time. Oh yes.

Via: blogzilla.