Das ist doch gar nichts

Na das ist doch mal ein Trend: Weblogs horten. Allerdings sollten da mal ein paar vernünftige Regeln aufgestellt werden:

  1. Weblogs ohne Inhalt zählen nicht.
  2. Syndizierte Inhalte innerhalb der gehorteten Weblogs sind nicht erlaubt.
  3. Alle gehorteten Weblogs müssen unterschiedlich Namen tragen.

Ok. ich selbst kann diese Regeln nicht erfüllen, ich habe zwar etliche Bloggs angemeldet, aber die ganzen blogg.de-Testblogs zählen wohl nicht. LOL.

Trotzdem schlage ich folgende “Horting-Meisterschaften” vor:

  • Wer hat die meisten Blogs (ok. das war naheliegendend)
  • Wer kann möglichst viele gehortete Blogs in den Toplisten plazieren?
  • Wer hortet unbemerkt die meisten Blogs, so mit Stichtag und schriftlichem Nachweis, oder so 😉

So jetzt aber los: auf die Plätze, fertig, horten!

Via Thomas Gigold, der übrigens auch ein wenig hortet, hier z.B…. 😉

Zitierfähig(keit)

Heute ist wieder ein typischer Montag. Die Blogosphäre schläft vor sich hin. Mir ist langweilig.

Dieser Beitrag darf gerne zitiert werden, allerdings ausschließlich und unbedingt in der literarisch und semantisch richtigen Weise:

Nico Brünjes, “Zitierfähig”, erschienen im Couchblog von Nico Brünjes (Hrsg.), Ausgabe vom 29.09.2003: “[…]”.

Soviel Zeit muss sein, not?

Karaokeblogging

Eigentlich mach’ ich ja wirklich jeden Scheiss mit, aber das geht doch nun wirklich zu weit! Während ganz Deutschland noch händeringend nach bloggenden Superstars oder super Bloggerstars sucht, schwappt nun aus Japan die nächste Modewelle fragwürdiger Blogtechniken zu uns herüber: KARAOKEBLOGGING!

Wie gesagt, ich mach ja alles mit, aber das ist nun wirklich der Hammer.

nick.jpg

Ein MT-Plugin ist in Vorbereitung.

Bloggeritis

IndyBlog:

Seitdem hat der SWR 795 Postings gemacht. Dies entspricht einer Datenmenge von rund 2,6 MB, inkl. rund 150 Bildern. Der 17. Aug ist heute 41 Tage her, also 795/41 = 19,39 Posts am Tag! Da leidet jemand an Bloggeritis! Just sick.. 😉

Danke.

Via IM vom anderen Nico